securityProbe-5E Standard – Monitoring System der Spitzenklasse

Die neue AKCP securityProbe5E Standard stellt das kleinste Modell der sehr erfolgreiche securityProbe Gerätefamilie des Herstellers AKCess Pro dar. Wie die größeren Modelle securityProbe5E, securityProbe-X20 und securityProbe-X60, ist auch die neue securityProbe-5E Standard mit einer Fülle von Ausstattungsmerkmalen ausgerüstet, welche dieses Überwachungsgerät zu einem der besten am Markt erhältlichen Rack Monitoring Systeme zählen lässt.

Das Gerät ist auch als DCW (48 Volt internes Netzteil) Variante verfügbar.

Architektur des securityProbe-5E Standard Monitoring Systems

Die securityProbe-5E Standard Überwachungsgerät arbeitet autark, d.h. es bestehen keine Abhängigkeiten von weiterer Hard- oder Software. Es wird kein zusätzlicher PC oder Server zum Betrieb dieses Mess- und Überwachungssystems benötigt. Herzstück der securityProbe-5E ist leistungsstarkes Linux-Betriebssystem und Web-Server Funktionalitäten. Das mehrsprachige Webinterface der securityProbe5E Standard kann per Mausklick auf Deutsch umgestellt werden. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass das securityProbe-5E Rack Monitoring System unterstützt die wichtigen SNMP Protokolle SNMPv1, SNMPv2 sowie das verschlüsselte SNMPv3 unterstützt.

Die Basiseinheit der securityProbe-5E Standard ist mit acht RJ45-Anschlüssen für die SNMP kompatiblen Überwachungs-, Sicherheits- und Stromspannungssensoren ausgerüstet. Nach dem Baukastenprinzip können Sie Ihr securityProbe-5E Standard Remote Rack Monitoring System mit individuell wählbaren Sensoren bestücken.

Der offizielle AKCess Pro - Distributor Didactum Security GmbH hält ein breites Sensorsortiment für die securityProbe5E-Standard bereit: so können Sie zwischen SNMP-kompatiblen Temperatursensoren, Kombisensoren Temp/Luftfeuchte, Rauchmeldern, Wasserleckagesensoren, Power Monitor Sensoren, Gleichstrom- und Wechselstromsensoren usw. wählen.

So bietet das securityProbe-5E Standard Mess- und Überwachungssystem ein breites und vor allem branchenübergreifendes Einsatzspektrum. Es gibt Kunden, welche die securityProbe nur als Netzwerk-Thermometer für die Temperaturüberwachung von Technik- oder Serverschränken in Rechenzentrumsumgebungen nutzen.

Andere Kunden setzen die securityProbe als „Alarmanlage“ für den Serverraumüberwachung ein. Sehr interessant im Rahmen der Energieverbrauchsmessung sind die innovativen Power Monitor Sensoren, welche den Stromverbrauch von Serverschränken nicht nur messen, sondern auch vielfältig überwachen können.

securityProbe5E Standard geeignet für bis zu 600 Sensoren

Zugegeben, Anbieter von Rack Monitoring Systemen gibt es inzwischen wie „Sand am Meer“.

Der seit 1981 tätige Hersteller von netzwerk-basierenden Sicherheitssystemen, die Firma AKCess Pro, hat auf diesen Trend reagiert und die Merkmale der  AKCP securityProbe Netzwerküberwachungsgeräte erhöht. So kann bereits das kleinste Modell der securityProbe Gerätefamilie, die securityProbe-5E Standard, mit Unterstützung von optional bei Didactum Security GmbH erhältlicher E-sensor8 Erweiterungsmodule bis zu 600 verschiedene Sensoren überwachen.

Hierzu schließen Sie einfach das E-sensor8 Modul an einen der 4 vorderen securityProbe-Erweiterungsanschlüsse an. Via CAT5/CAT6/CAT7 Kabel kann jede Sensorerweiterungseinheit bis zu 300 Meter entfernt von der securityProbe-5E Standard abgesetzt werden. Die einzelnen securityProbe Erweiterungseinheiten sind untereinander sogar kaskadierbar. Binden Sie so weitere Räume / Gebäudeteile in die physikalische Sicherheitsüberwachung der securityProbe5E Standard ein.

Sofern Sie Haus- und Gebäudetechnik wie Alarmanlage, Sprinkleranlage, Videoüberwachungsanlage, Klimaanlage oder USV-Anlage in die netzwerk-basierte 24x7x365 Sicherheitsarchitektur des securityProbe-5E Standard Monitoring Systems  einbinden möchten, so bietet sich das E-opto16 Modul an, welches bis zu 16 digitale / potentialfreie Kontakte eingangsseitig überwachen kann.

Die ideale Lösung zur Integration wichtiger Anlagen und Systeme im Rahmen des Trends „Konvergenz Gebäude- und Sicherheitstechnik in die IT“.

Umfassende Benachrichtigung im Alarmfall

Das securityProbe-5E Standard Überwachungssystem bietet dem Nutzer ein breites Spektrum an Benachrichtigungs- und Alarmarten. So beherrscht die securityProbe-5E Standard u.a. Email-Alarm/ SMS-Alarm / Fax-Alarm / Telefon-Alarm (zusätzliche Hardware in Form des GMS/GPRS-Modem Bundles erforderlich).

Ein Reaktion der securityProbe5E Standard auf Bedrohungen kann auch in Form eines Hausalarms mit der Sirene inklusive Blitzlicht oder durch automatisches Ein- und Ausschalten von angeschlossenen Gleich- oder Wechselstromrelais erfolgen. Man denke an das Zuschalten von Ventilatoren zwecks Kühlung oder an Pumpen für Kondenswasser.

Zusätzlich kann die securityProbe5ES auf Bedrohungen und Katastrophen in Form von automatischen Skripts reagieren.

Beispiel gefällig?

Die an der securityProbe angeschlossene Wasserleckagekette erkennt den Austritt von Kondenswasser aus dem Kondenssatbehälter der Klimaanlage. Die securityProbe 5E Standard fährt daraufhin die unternehmenswichtigen Linux- & Windows basierten Serversysteme automatisch per Skript geordnet herunter. Gleiches kann bei Szenarien wie Ausfall der Lüftungs- und Klimatechnik, Überhitzung der Serverschränke, im Brandfall oder im USV- Notstrombetrieb erfolgen. Des weiteren können für jeden Sensor individuelle Benachrichtigungs- und Alarmierungsarten definiert werden.

Ein weiteres Beispiel?


Einer der Sensoren der SNMP kompatiblen Temperaturmesskette meldet einen kritischen Temperaturanstieg in dem ersten Rack der Serverschrankreihe. Um die im Serverschrank vorhandene Server- und Netzwerktechnik nicht den „Hitzetod“ auszusetzen, werden die zuständigen Servicetechniker per Telefon-Notruf von dem securityProbe-5E Standard Überwachungsgerät alarmiert. Der Bereitschaftshabene muss den „Notruf“ aus dem Rechenzentrum sogar quittieren, da ansonsten der nächst verantwortliche Mitarbeiter angerufen wird. Gleichzeitig werden die zuständigen IT-Mitarbeiter in der Zentrale von der securityProbe-5E Standard per Email-Nachricht oder per SNMP Trap an das zentrale Netzwerk-Management-System (OpenNMS, Nagios, HP OpenView, CA Spectrum, EMC Smarts, Intellipool, WhatsUp Gold usw.) informiert.

Virtuelle Sensoren zwecks Erweiterung der Überwachung

Das securityProbe5E Standard Mess- und Überwachungsgerät ist mit virtuellen Sensoren ausgestattet, welche die bequeme Erweiterung der Sicherheitsüberwachung unterstützen. So können Sie Modbus fähige Anlagen und Systeme (Unterstützung von Modbus Master/Slave, Modbus RTU, Modbus über TCP/IP), aber auch das im unternehmensweiten Netzwerk vorhandene Server- und Netzwerkequipment in die 24x7x365 Überwachung der securityProbe-5E einbinden. Sollte beispielsweise Ihr wichtiger Webserver nicht mehr erreichbar sein, so werden Sie und Ihre Kollegen automatisch von der securityProbe-5E Standard zuverlässig informiert. So können Sie rechtzeitig agieren, anstelle nur auf IT-Ausfälle zu reagieren.

    Analyse der im Serverraum und RZ erfassten Messdaten

    Die securityProbe-5E Standard speichert die Messwerte der angeschlossenen Sensoren.

    Die Messdaten der vergangenen Tage, Wochen, Monate können mit Unterstützung des integrierten RRDtools bereits im Webinterface der securityProbe analysiert werden. Stellen Sie mit grafischer Unterstützung beispielsweise fest, ob Ihre unternehmenswichtigen Serversysteme ausreichend gekühlt wurden. Wichtige physikalische Umgebungsparameter können im Rahmen von Trendanalysen ausgewertet werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind hier sehr umfangreich.

    Selbstverständlich können die Messwerte auch per Mausklick exportieren, um im Rahmen von Audits die Überwachung  Ihrer geschäftskritischen IT Infrastruktur auch in Papierform nachweisen zu können.

    Interessant ist auch die direkte Abfrage der angeschlossenen SNMP-kompatiblen Sensoren durch Netzwerk-Management-Systeme oder Monitoring-Tools. Hier können beispielsweise die AKCP Temperatursensoren direkt per SNMP-Polling über Netzwerk oder Internet in Intervallen bequem abgefragt werden.

    So unterstützt das beliebte Open Source OpenNMS Enterprise Monitoring Tool ab dem Release 1.8.14 die securityProbe Monitoring Hardware von AKCess Pro ohne zusätzliche benötigte Plugins.

    Didactum Monitoring System 500 II

    ALTERNATIV

    Didactum Monitoring System 500 II

    Mit dem Didactum Monitoring System 500 II erhalten Sie eine Überwachungslösung zum Schutz von unternehmenswichtigen Räumen und Anlagen. Durch die volle SNMP-Unterstützung, kann dieses Überwachungsgerät in Leitwartenlösungen, Managementumgebungen und Netzwerküberwachungslösungen eingebunden werden.

    Diese Lösung ist branchenübergreifend einsetzbar und eignet sich sowohl für die Überwachung von IT-Infrastrukturen (Serverraum / Rechenzentrum), als auch für Produktions- und Technikräume.

    Das Didactum Monitoring System 500 II bietet an der Gerätefront 8 analoge Anschlüsse für Sensoren. Je nach Anforderung, können Sie aus dem umfangreichen Sensorsortiment Ihr Didactum Monitoring System mit analogen Sensoren wie Temperatursensoren, Luftfeuchtigkeitssensoren, Vibrationssensoren, Bewegungsmelder, Wassersensoren, Türkontakten und auch Spannungssensoren ausstatten. Sie können Ihr Monitoring und Alarm System individuell zusammenstellen. Inklusive Temperatusensor!

    ab 399,00 Euro*